deen

«

»

2013
02
Dez

Auf den Mount Mokoto

Gestern war einer dieser unglaublich klaren Tage mit Suedwind (jetzt nicht mehr kalt, sondern angenehm frisch) und dunkelblauem Himmel ohne eine einzige Wolke. Wir nutzten ihn, um auf den Mount Mokoto zu wandern – angeblich der zweithoechste Gipfel, er sieht aber exakt gleich hoch aus wie sein Nachbar Mount Duff (offiziell der hoechste Berg). Der Aufstieg war nicht schwierig, aber extrem steil und trotz der angenehmen Temperatur waren wir komplett fertig, als wir nach einem Aufstieg ueber einen schmalen Kamm mit Abgrund links und rechts den Gipfel erreichten.
Die Aussicht ueber das ganze Archipel mit dem Aussenriff und unzaehligen Sandebaenken und Riffguerteln, die in unglaublichen Pastelltoenen tuerkis und blau schimmern, war schlichtweg atemberaubend. Wenn es einen schoeneren Ort als diesen gibt, haben wir ihn noch nicht gefunden :-)

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht