deen

«

»

2015
06
Jan

Akamaru

Am Sonntag besuchten wir zum ersten Mal Akamaru, die drittgroesste hohe Insel der Gambier (unglaublich, aber wir finden immer noch fuer uns neue Ecken hier ;-) ) und waren schwer beeindruckt. Nur drei Haeuser sind noch permanent bewohnt (10 an Wochenenden), der Grossteil der Bevoelkerung verliess die Insel in den 50ern, in den 60ern wurde dann die Schule geschlossen, aber das Dorf ist unglaublich herausgeputzt und schmuck mit einer blau-weissen Kirche, die wie ein Stueck Disneyland glaenzt ;-)
Wir wanderten den Hauptweg entlang durch bunte Buesche und Blumen, hinauf zum alten Friedhof im Wald und tratschten mit ein paar Einheimischen, die am Strand ein Picknick genossen und uns ‘im Paradies’ willkommen hiessen. Heute Morgen wollten wir grad den Anker heben, als ein Boot auf dem Weg nach Rikitea laengsseits ging und die Leute vom Vortag uns zwei Riesensaecke Tomaten, Kuerbisse und Rettiche heraufgaben – wie soll man Polynesien nicht lieben :-)

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht