deen

«

»

2018
08
Okt

Ein Rennen gegen die Sonne

Gestern Abend mussten wir eine Entscheidung fällen: zusammen bremsen und Dienstag Morgen ankommen, oder rasen und versuchen, heute abend anzukommen. Wir waren hin und her gerissen, aber am Ende konnten wir nicht widerstehen, rollten alle Segel ganz raus und ließen Pitufa laufen so schnell sie kann – die ganze Nacht um die 7 Knoten.

Heute haben wir ein Rennen gegen die Sonne, damit wir vor der Dämmerung bei Maria ankommen. 43 Seemeilen und 9 Stunden Tageslicht bleiben noch… Wir werden mit Westwind ankommen, der dann in der Nacht auf SW, S und am Morgen SE drehen soll. Wir müssen deshalb erst auf der Ostseite des Außenriffs einen Ankerplatz suchen und dann morgen früh auf die Westseite des Riffs umankern. Wir hoffen, dass alles glatt geht und wir ein paar Tage bei Maria bleiben können.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht