deen

«

»

2020
25
Jul

ProfiSeal Stevenrohabdichtung im Langzeittest

Pitufa’s Voreigner war Deutscher, somit kam das Boot mit jeder Menge Ausrüstung ‘made in Germany’. Eins davon ist unsere Wellendichtung: ein Profiseal (www.profiseal.de), das auf einem axialen Dichtungskonzept beruht. Statt einer anfälligen Gummi-Ziehharmonika wie bei der PSS hat das ProfiSeal ein solides Metallgehäuse, das mit einem Flansch auf dem Stevenrohr sitzt. Im Gehäuse befindet sich ein mit der Welle verbundener Graphitring, der von einer Edelstahlfeder gegen einen Edelstahlring im Gehäuse gedrückt wird. Es ist wassergekühlt, sehr kompakt, nur 11 cm lang für unsere 35 mm Welle und damit wahrscheinlich die einzige Lösung auf engem Raum.

Unser Profiseal hat das Boot unglaubliche 23 Jahre trocken gehalten und das Durchhaltevermögen in einem Umfeld voller galvanisch nobler Nachbarn ist erstaunlich. Wir haben nur einmal vor 6 Jahren die rotierende Einheit und den Edelstahl-Gegenring getauscht (nachdem wir den Schaft ziehen mussten). Wir haben damals die Firma kontaktiert und das Kundenservice (sowohl Beratung für die Installation als auch Zustellung von Ersatzteilen) war super. Nachdem das Gehäuse mittlerweile doch schon Korrosionsschäden gezeigt hat, haben wir letzte Woche in der Werft eine neue Dichtung eingebaut — natürlich wieder ein ProfiSeal.

Unser neues ProfiSeal wird installiert

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht