deen

Jan
20

Suche nach dem Leck

Als wir gestern direkt außerhalb des südlichen Barriereriffs der Gambier waren (alle Segel oben, 6 Knoten Fahrt, 2 Angelleinen draußen), ging plötzlich der Wasseralarm in der Bilge los. Bodenbretter heraus reissen – Finger in die Brühe stecken – kosten – Frischwasser – uff! Also keine unmittelbare Gefahr, aber trotzdem nicht grad toll mit einer Bilge voller Wasser anzukommen. Wir segelten über das südliche Barriereriff und… Weiterlesen »

Jan
18

Schräges Leben

Vorgestern ist der Nordwestwind eingeschlafen und später ist der Wind dann aus Ost neu aufgekommen (anstatt des versprochenen Südost). Wir sind somit seitdem so hart am Wind wie nur möglich unterwegs und kämpfen darum, unseren direkten Kurs zu den Gambier zu halten. Das Leben spielt sich grad eher auf den Wänden ab, so stark krängt das Boot. Am Nachmittag kommen wir an!

Jan
16

Fisch!

Normalerweise graut uns auf Törns vor wenig Wind, weil wir dann in konfusen Seen mit flappenden Segeln rollen. Dieses Mal haben sich Wind und Meer gemeinsam langsam beruhigt, somit gleitet Pitufa heute auf einer glatten See mit nur 8 Knoten Brise schön dahin. Es ist sonnig, kein Wolkerl am Himmel und die See hat diese ganz besondere Schattierung von blau, so dunkel, dass sie fast… Weiterlesen »

Jan
15

Nordwestbrise

Die Nordwestbrise bläst uns stetig auf einem gemütlichen Kurs Richtung Gambier. Sonne, ruhige See – bis auf den Umstand, dass wir noch keinen Fisch gefangen haben, ist das bisher ein wirklich perfekter Törn.

Jan
14

Gemütlich unterwegs

Wir haben jetzt etwas weniger Wind, aber wir fahren immer noch mit 4 Knoten, also kein Grund zum Beschweren! Noch 388 Seemeilen

Jan
13

Gutes Segeln

Derzeit bläst der Wind stetig aus Nord, weil westlich von uns ein kleines Tief vorbei zieht, das den Wind für uns gedreht hat. Noch 500 Seemeilen!

Jan
13

Wir verlassen Rapa Iti

Der Wetterbericht kündigt ein Wetterfenster an, mit dem wir zu den Gambier segeln können, somit brechen wir heute Abend auf. Wir sind ein bissl traurig, weil es uns hier so gut gefallen hat, aber andererseits freuen wir uns auch auf wärmeres Wetter. 570 Seemeilen liegen vor uns!

Jan
07

Lieber Vorsicht als Nachsicht

Das Sturmtief ist so schnell vorbei gezogen, wie vorhergesagt: Gestern in der Früh hatten wir 25 Knoten aus Ost (die Bucht blieb ruhig, obwohl sie nach Osten offen ist), zu Mittag dann stetige 35 Knoten (etwas Windsee baute sich auf) und am Abend beruhigte sich der Wind schon ein wenig und drehte auf Südost. Seitdem haben wir keinen stetigen Wind, sondern plötzliche Böen bis 45… Weiterlesen »

Jan
04

Vorbereitungen auf ein Sturmtief

Rapa ist eine tolle kleine Insel mit einer atemberaubenden Natur und super-freundlichen Leuten, aber vom Wetter her ist es leider wirklich benachteiligt… Es liegt außerhalb der Tropen und auch außerhalb des Passatwindgürtels. Das ganze Jahr über herrschen variable Winde, was einen Besuch von Segelbooten erschwert. Im Juli und August gehen die Temperaturen bis auf 10 Grad zurück und Winterstürme umtosen den einsamen, kleinen Felsen. Der… Weiterlesen »