deen

Jul
23

Ruhige Motus

Gleich nördlich von Tongas dicht besiedelter Hauptinsel Tongatapu erstreckt sich etwa 5 Seemeilen nach Osten und weitere 5 Meilen Richtung Norden ein Barriereriff mit ein paar winzigen Motus drauf. Gestern sind wir zur Südostecke dieses Riffs gesegelt – nur 8 Meilen wie die Seeschwalbe fliegt, aber wir brauchten für die 12 Meilen ums Riff herum wegen der schwierigen Navigation trotzdem 4 Stunden. Die Motus hier… Weiterlesen »

Jul
20

Rund um Tongatapu

Während der letzten zwei Wochen haben wir an kleinen Projekten an Pitufa gearbeitet und haben zwischendurch Ausflüge um Tongatapu herum gemacht. Statt ein Auto zu mieten, haben wir das praktische Bussystem genutzt und sind per Bus (es gibt keine Fahrpläne, aber man kann Minibusse, die ihre Destination vorn angeschrieben haben überall entlang der Straße anhalten) und Autostopp (wir warten nie lang, bis freundliche Einheimische uns… Weiterlesen »

Jul
13

Ende der Funkstille

Wir können immer noch nicht ganz glauben, dass der neue Antennentuner, den wir erst letzte Woche bestellt haben, bereits gestern ganz ohne Komplikationen, Verzögerungen und Papierkram angekommen ist. Wir hatten den neuen CG-3000 (EUR 200) direkt bei CG Antenna (Mr. Wang war sehr hilfreich) bestellt, er wurde von Shanghai mit TNT (EUR 100) verschickt, und der örtliche TNT-Agent lieferte ihn uns direkt ans Dock in… Weiterlesen »

Jul
10

Sonntagsruhe

Gestern drehte der Wind auf West und wird eine Weile so bleiben, somit sind wir 6 Meilen zu einem Motu mit einer aus dieser Richtung geschützten Ankerbucht gesegelt. Die Einfahrt durchs Riff vor dem Motu Atata ist etwas schwierig, aber wir planten sie mit Hilfe von SAS planet (Satellitenbilder) und fanden einen guten, sandigen Platz. Atata ist ein hübsches, palmbewachsenes Motu vor der Küste von… Weiterlesen »

Jul
10

Pfannenbrot

Noch ein vereinfachtes Rezept ist unser Pfannenbrot a la Pitufa: 2 Becher Weizenmehl 1 Becher Roggenmehl 1,5 Becher warmes Wasser 1 Teelöffel Trockengerm 1 Teelöffel Salz Brotgewürz (gemahlener Koriander, gemahlener Kümmel, Fenchel) Alle trockenen Zutaten in einer Teigschüssel gut vermischen, das Wasser hinzufügen und mit einem Löffel gut durchrühren (kein Kneten notwendig). Den Teig in eine gefettete Pfanne (mit Deckel) gießen, 1 Stunde aufgehen lassen,… Weiterlesen »

Jul
09

Joghurt

Befreundete Cruiser haben uns schon oft Rezepte für Joghurt und Joghurt Starterkulturen angeboten, aber wir haben immer höflich abgelehnt, weil das Prozedere immer zu kompliziert klang und entweder Joghurtmaschinen, oder zumindest langwierige Zubereitung mit stundenlangem Beobachten der genauen Temperatur mittels Thermometer erforderte. Es schien so viel einfacher, von Zeit zu Zeit Joghurtbecher im Supermarkt zu kaufen. In Tonga sind Milchprodukte ein Luxus, es gibt Milch… Weiterlesen »

Jul
08

Nuku Alofa

Tonga kann sich als unabhängiger Staat nicht auf Fördermittel von einem europäischen Mutterland verlassen und wenn man durch die Straßen der Hauptstadt wandert, merkt man gleich, dass das Land ärmer und weniger entwickelt als z. B. Französisch Polynesien ist. Der angenehme Nebeneffekt für uns als Cruiser: es gibt überall Standeln mit lokal angebauten Produkten (2 Euro für einen Sack Früchte/Gemüse), unglaublich billiges Essen (2 Euro… Weiterlesen »

Jul
03

Pitufa in Tonga

Wir kamen bald in der Saison (Anfang Juli) in Tonga an und möchten uns Zeit nehmen, um die 4 Archipele (Tongatapu, Haapai, Vavau und die Niuas) ausgiebig zu erkunden.

Jul
02

Wir haben einen Tag verloren

Am letzten Tag unseres Toerns nach Tonga haben wir die Datumsgrenze uebersegelt, somit fehlt ein ganzer Tag in unserem Logbuch und unserem Leben. Das traegt zu der Verwirrung bei, an die wir uns auf der suedlichen Hemisphaere mittlerweile gewohnt haben: Sommer ist Winter, der Sueden kalt und der Norden warm und jetzt ist halt auch noch heute gestern… Wenn es hier Freitag Morgen ist, ist… Weiterlesen »

Jul
02

In Tonga angekommen!

Gestern sind wir nach einer angenehm ereignislosen Ueberfahrt in Nuku Alofa, der Hauptstadt Tongas angekommen. Wir mussten in der letzten Nacht ordentlich bremsen, um nicht vor Tagesanbruch die Riffpassage in die Bucht zu erreichen, erst das Gross ins 2. Reff, dann die Genua weg, dann das Gross weg und wir waren ganz ohne Segel vor dem Wind bei 25 Knoten immer noch zu schnell… Nach… Weiterlesen »

Jul
02

In Tonga angekommen!

Gestern sind wir nach einer angenehm ereignislosen Ueberfahrt in Nuku Alofa, der Hauptstadt Tongas angekommen. Wir mussten in der letzten Nacht ordentlich bremsen, um nicht vor Tagesanbruch die Riffpassage in die Bucht zu erreichen, erst das Gross ins 2. Reff, dann die Genua weg, dann das Gross weg und wir waren ganz ohne Segel vor dem Wind bei 25 Knoten immer noch zu schnell… Nach… Weiterlesen »

Jul
02

Wir haben einen Tag verloren

Am letzten Tag unseres Toerns nach Tonga haben wir die Datumsgrenze uebersegelt, somit fehlt ein ganzer Tag in unserem Logbuch und unserem Leben. Das traegt zu der Verwirrung bei, an die wir uns auf der suedlichen Hemisphaere mittlerweile gewohnt haben: Sommer ist Winter, der Sueden kalt und der Norden warm und jetzt ist halt auch noch heute gestern… Wenn es hier Freitag Morgen ist, ist… Weiterlesen »

Jul
02

Wir haben einen Tag verloren

Am letzten Tag unseres Toerns nach Tonga haben wir die Datumsgrenze uebersegelt, somit fehlt ein ganzer Tag in unserem Logbuch und unserem Leben. Das traegt zu der Verwirrung bei, an die wir uns auf der suedlichen Hemisphaere mittlerweile gewohnt haben: Sommer ist Winter, der Sueden kalt und der Norden warm und jetzt ist halt auch noch heute gestern… Wenn es hier Freitag Morgen ist, ist… Weiterlesen »

Jul
02

In Tonga angekommen!

Gestern sind wir nach einer angenehm ereignislosen Ueberfahrt in Nuku Alofa, der Hauptstadt Tongas angekommen. Wir mussten in der letzten Nacht ordentlich bremsen, um nicht vor Tagesanbruch die Riffpassage in die Bucht zu erreichen, erst das Gross ins 2. Reff, dann die Genua weg, dann das Gross weg und wir waren ganz ohne Segel vor dem Wind bei 25 Knoten immer noch zu schnell… Nach… Weiterlesen »