deen

Apr
23

Pitufa auf dem Weg nach Franzoesisch Polynesien

Wir segeln gerade von Isabela (Galapagos) Richtung Gambier Inseln im Sueden von Franzoesisch Polynesien. 3000 Seemeilen scheinen eine unglaublich lange Strecke, wir hoffen auf guten Wind und glatte See und werden hoffentlich in 3 bis 4 Wochen ankommen.

Apr
19

Törnvorbereitungen

Wir haben immer noch viel Spass auf Isabela. Gestern sind wir mit einer Wandergruppe 5 Stunden entlang dem gigantischen, 10 km weiten Krater von Sierrra Negra gewandert und dann weiter ueber den Vulkan Chico mit seinen eindrucksvollen Lavatunneln und verschiedenfarbigen Lavastroemen von unterschiedlichen Eruptionen. Man bekommt einen guten Eindruck von den verschiedenen Stadien in denen Pflanzen es schaffen, diese unwirtlichen Felsen zu besiedeln. Heute morgen… Weiterlesen »

Apr
15

Weiterer Artikel im OCEAN7

Birgits Artikel “Durch die suedliche Karibik” ist in der aktuellen Ausgabe (Mai/Juni) von OCEAN7 zu finden.

Apr
13

Unglaubliches Tierparadies

Wir sind jetzt schon ueber eine Woche auf Isabela (von den erlaubten 20 Tagen) und sind immer noch jeden Morgen fasziniert von den vielen Tieren in der Ankerbucht. Toelpel platschen mit einem lauten POFF nach einem Sturzflug ins Wasser, tauchen nach einem Fisch und ploppen neben dem Boot wieder an die Oberflaeche. Neben ihnen treiben Seeloewen und halten ihre Baeuche in die Morgensonne, sogar ein… Weiterlesen »

Apr
07

Im Freizeitstress

Puerto Villamil auf Isabela hat eine Bilderbuch-Ankerbucht: strahlend tuerkisfarbenes Wasser, schwarze vulkanische Felsen, die die Bucht fast vollstaendig umgeben und somit guten Schutz bieten. Dahinter heben sich hellgruene Huegel zu den vielen Vulkankegeln hinauf. Das Meer um die Galapagosinseln ist unglaublich belebt: Rochen springen, Delfine tummeln sich ums Boot, Voegel stuerzen sich auf Fischschwaerme und am Weg in die Bucht wurden wir von verspielten Seeloewen… Weiterlesen »

Apr
03

Isla Isabela voraus

Wir motorten die ganze Nacht durchs Galapagos-Archipel, nachdem wir gestern am Nachmittag ganz langsam in Richtung Isla Cristobal, der ersten Insel des Archipels, bei ganz wenig Wind kreuzten. Jetzt sind wir suedlich von Isla Isabela und werden bald den Anker in Puerto Villamil fallen lassen.

Apr
02

Von Bollywogs zu Shellbacks

Gestern um 9 am Abend sind wir zum ersten Mal ueber den Aequator gesegelt. Gemaess unserem schlauen Buch zu Traditionen und Zeremonien sollten diverse Rituale durchgefuehrt werden, um Bollywogs (Leute die noch nie ueber den Aequator geseglt sind) in Shellbacks zu verwandeln. Laut Buch inkludiert das Verkleiden, durch Abfall robben, mit etwas schwarzem und stinkigem eingerieben und dann mit einem Stueck Holz rasiert werden… Der… Weiterlesen »

Apr
01

Langsam aber bequem in Richtung Equator

Der Wind ist immer noch sehr leicht, aber das Meer hat sich beruhigt und man fuehlt sich beim Segeln fast wie vor Anker. Unter Deck merkt man auch nichts von der riesigen Duenung, erst im Cockpit sieht man, dass das Boot langsam in den ersten Stock aufgehoben wird, um gleich darauf wieder auf Erdgeschossniveau zu sinken Letzte Nacht troedelten wir mit 2 Knoten dahin, aber… Weiterlesen »