deen

Nov
29

Unser Las Perlas Artikel im aktuellen All-at-Sea

Unser Artikel ueber die Las Perlas wurde in der aktuellen Ausgabe (November) des Magazins All-at-Sea Caribbean veroeffentlicht. Birgit Hackl: Las Perlas — Unspoiled Nature Near Panama City, All At Sea Caribbean, November 2013, p. 36–38. Free download from allatsea.net.

Nov
23

Das Paradies zurueckgewonnen

Endlich ist das Wetter sonnig und warm und wir koennen Dinghi-Ausfluege machen. Gestern haben wir Herve und Valerie (die Dorfmeister von Taravai) besucht und Neuigkeiten von den meisten Booten bekommen, die wir letztes Mal hier getroffen haben – Valerie ist gut darin, Kontakte aufrechtzuerhalten. Wir hatten ein paar Geschenke mit (Kekse, Buecher, etc.) und im Gegenzug lud uns Herve zu einem Rundgang durch den Garten… Weiterlesen »

Nov
17

Wieder in unserer Lieblingsbucht

Gestern ist die Front mit dem Regenwetter endlich von den Gambier weggezogen, aber trotz des blauen Himmels wars im Suedostwind, der direkt in die Ankerbucht vor Rikitea heult, immer noch saukalt – der Wind fuehlt sich an, als ob er direkt aus der Antarktis kaeme… Wir sind also in die Baie Onemea auf der Westseite von Taravai gefahren, wo wir gut geschuetzt vom Wind sind… Weiterlesen »

Nov
15

Auf den Gambier während der Zyklon-Saison

Für unsere erste Zyklonsaison im Südpazifik boten sich zwei Möglichkeiten an: Entweder in den Marquesas, oder den Gambier zu bleiben. Laut Wetteraufzeichnungen sind beide Archipele relativ sicher, besonders in El Niño-neutralen Jahren. Wir besuchten beide Inselgruppen und nachdem wir uns in die Gambier verliebt hatten, fiel uns die Wahl nicht schwer

Nov
14

Zurück im Suppen- und Sockenwetter

Seitdem wir hier angekommen sind, ist es grau und regnerisch (zuerst wurde eine Kaltfront ueber uns stationaer und dann ließ diese eine Trog zurueck), sodass wir nur zu Hause sitzen und Indoor-Projekte am Boot machen. Im Juli versicherten uns die Einheimischen, dass das Wetter im Fruehling und Sommer super sei, somit fuehlen wir uns schon etwas vom Wetter verarscht.

Nov
11

Fotos von Nuku Hiva

Nov
11

Fotos von Ua Pou

Nov
10

Fast wie Heimkommen

Wir haben das Gambier Archipel gestern am Morgen erreicht, genau drei Monate, nachdem wir von hier Richtung Marquesas weggesegelt sind, um dem kalten Winter der Suedhemisphaere zu entkommen. Nach 8 Tagen Ueberfahrt ist die ruhige Ankerbucht vor Rikitea der pure Genuss (trotz einer Kaltfront, die uns gerade graues und regnerisches Wetter beschert). Egal, jetzt ist Fruehling, bald wird’s schoen und wir koennen anfangen, diejenigen Ecken… Weiterlesen »

Nov
09

Im Sauseschritt

Gestern steckten wir in einer Wolkensuppe mit staendig wechselnden Windrichtungen, Boeen, Regen und allgemein laestigen Bedingungen. Am Abend blies es ploetzlich stark aus Suedost, also entschieden wir uns eine Weile motorzusegeln. Die Wetterberichte sahen nicht gut aus: der franzoesische Bericht sagte starken Wind aus Suedosten voraus (toll, gerade dorthin wollten wir auch), die grib files widersprachen dem komplett und praedizierten leichten Wind aus Nord (noch… Weiterlesen »

Nov
08

Update

Nach 2 Tagen mit guten Segelbedingungen haben wir jetzt wieder viel Regen und kaum Wind. Noch 200 Seemeilen.

Nov
05

Böenschauer!

Letzte Nacht war wirklich schlimm. Wir mussten durch so viele Boeenschauer durchsegeln, ca. 1 jede Stunde, dass unser Vorankommen deutlich gebremst wurde. Nicht nur war das dauernde Reffen anstrengend, sondern auch die Tatsache, dass zwischen den Squalls der Wind nur ganz leicht und aus der falschen Richtung kam, frustrierend. Wir haben einige unserer vorher hart erkaempften Meilen Richtung Osten wieder verloren. Nun muessen wir diese… Weiterlesen »

Nov
04

Ceviche und Sashimi

Heute morgen hatten wir Anglerglueck und haben einen mittelgrossen Gelbflossenthunfisch gefangen. Somit hatten wir Ceviche zu Mittag und Sashimi zum Abendessen Fuer Leeloo hats immer Sashimi gegeben. Wir sind zuegig unterwegs, nur am Nachmittag gings langsamer als wir in ein Gebiet mit leichtem, unzuverlaessigen Wind und einigen kleineren Schauern segelten.

Nov
03

Goodbye Marquesas

Als wir gestern lossegelten, waren wir noch nicht sicher, ob wir bei Tahuata oder Fatu Hiva einen Stopp machen wuerden, aber der Wind hat uns die Entscheidung abgenommen: 20 bis 25 Knoten aus Osten (anstatt 12 aus Nordost…) machten einen direkten Kurs zu den suedlichen Inseln der Marquesas unmoeglich, somit segeln wir direkt zu den Gambier. Die bergige Silhouette Fatu Hivas, der suedlichsten Insel der… Weiterlesen »

Nov
02

Wir segeln wieder südwärts

Gestern haben wir Ua Pou ein wenig erkundet: wir wanderten von ‘unserer’ Bucht einen Pfad hinauf zur Kuestenstrasse und dann zwei Stunden Richtung Norden, weil wir einen Blick auf die Felssaeulen bekommen wollten, fuer die die Insel bekannt ist. Leider war es etwas bewoelkt, somit versteckten sich die hoechsten Gipfel in den Wolken, auf der anderen Seite bewahrte uns die Wolkendecke wohl vor einem Hitzeschlag… Weiterlesen »