deen

Dez
31

A guads neichs!

Wir sind wieder zurück nach Nuku Hiva gesegelt, um in der “großen Stadt” Taiohae Silvester zu feiern. Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Dez
30

Unübertreffliche Gastfreundschaft

Nachdem wir heute Morgen das Boot klariert und den Thunfisch filettiert hatten, war es erst 9 Uhr früh, somit überlegten wir unsere Optionen. Sollten wir uns in die Koje hauen und Schlaf nachholen, oder das schöne Wetter für einen Inselausflug nutzen? Wir entschieden den Tag zu nutzen, wasserten das Dingi und fuhren zu Vaipaees Dock. Dort war einiges los, Einheimische putzten Fisch, hämmerten Schnecken auf,… Weiterlesen »

Dez
30

Frohe Weihnachten

Unser Weihnachten war heuer so froh und ausgelassen wie nur möglich. In Hanatefau ankerte eine internationale Fahrtenseglerflotte, es wurden Dingi-Raftups (mit aneinander gebunden Dingis treiben) samt Drinks organisiert und Snacks und Drinks auf verschiedenen Booten und für den 25. fragten wir die freundlichen Leute vom Nachbardorf Hapatoni, ob wir ihre Ausstellungs-/Versammlungshalle für ein Potluck (jeder bringt ein Gericht mit) borgen könnten. Sie waren nicht nur… Weiterlesen »

Dez
30

Ua Huka

Wir wollten eigentlich schon am Sonntag nach Ua Huka aufbrechen, klarierten das Boot, waren fertig zum Aufbruch, doch dann sprang der Motor nicht an. Nicht einmal ein Husten, nur ein trauriges Klacken. Christian fand die schadhafte Verbindung am Starter gleich am nächsten Morgen und somit konnten wir mit einem Tag Verspätung doch aufbrechen, obwohl der Wetterbericht nur noch Leichtwind vorhersagte. Am Ende hatten wir dann… Weiterlesen »

Dez
21

HAKA!

Die letzten zwei Tage waren lang, aufregend, spannend und erschöpfend. Wir hatten ein Fischerboot gemietet, um uns von Tahuata zur Nachbarinsel Hiva Oa zu bringen. Nach einer Flautenphase musste es natürlich ausgerechnet zum Festival wieder mit 20 Knoten blasen, die Wellen waren entsprechend hoch und die einstündige Fahrt in dem kleinen Fischerboot entsprechend abenteuerlich – besonders weil ein ähnliches Boot in unserem Kielwasser folgte und… Weiterlesen »

Dez
17

Festival des Arts des Iles Marquises

Alle 4 Jahre findet auf den sechs bewohnten Inseln der Marquesas ein Kulturfestival statt (die Gastgeber wechseln sich ab). Morgen beginnt auf der Insel Hiva Oa das 10. Festival und Tanz- und Trommelgruppen, Chöre und Kunsthandwerker von den marquesischen Inseln Nuku Hiva, Ua Huka, Ua Pou, Fatu Hiva und Tahuata, aber auch Gruppen aus Tahiti, von den Gambier und sogar aus Rapa Nui (Osterinseln) sind… Weiterlesen »

Dez
14

Delfinshow

Das Meer um die Marquesas ist wegen dem schwarzen, vulkanischen Grund dunkel, das Wasser oft trüb und berüchtigt für große Haie, somit lädt es nicht unbedingt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Haie sind allerdings nicht die einzigen großen Raubtiere hier – heute verbrachte eine Gruppe Delfine den Tag in unserer Ankerbucht. Die Einheimischen nennen Hanatefau auch die Delfinbucht, weil die Meeressäuger so oft hierher kommen.… Weiterlesen »

Dez
11

Die Welt steht still

…zumindest unsere kleine Welt auf Pitufa Wir sind nur zwei Meilen zur nächsten Bucht Hanatefau gesegelt, wo wir unseren ersten ruhigen Ankerplatz seit Wochen gefunden haben. Es ist unglaublich, wieviel mehr Energie man plötzlich wieder hat, wenn man die Nacht durchschläft und nicht ständig wegen unvorhergesehenen Bootsbewegungen mit Kopf und Zehen gegen Ecken knallt. Wir haben diesen Energieschub genutzt, um gestern die Insel per pedes… Weiterlesen »

Dez
09

Volle Buchten in Tahuata

Wir sind vorgestern mit dem letzten Hauch des einschlafenden Passatwinds von Fatu Hiva nach Tahuata gesegelt, jetzt herrscht Flaute. Die letzten Tage auf Fatu Havu waren schön (abgesehen von den schlaflosen Nächten in der rolligen Ankerbucht und den skeletthaft mageren Hunden an Land), wir wanderten gleich zwei Mal zum wunderbaren Wasserfall und genossen das Schwimmen im kalten Frischwasserbecken (die einzige wirkliche Erfrischung in der Hitze… Weiterlesen »

Dez
02

Back in Fatu Hiva

Wir sind zurück in der spektakulären Baie des Vierges, wo wir vor zweieinhalb Jahren unseren ersten Landfall in den Marquesas gemacht haben. Das Bild dieser Bucht ziert gerade das Cover der aktuellen Ausgabe von Ocean7

Dez
01

Runter zur Suedgruppe

Wir sind heute Morgen von Nuku Hiva losgestartet, werden an Hiva Oa und Tahuata in der Nacht vorbei segeln und morgen Frueh bei der suedlichsten Insel der Marquesas, Fatu Hiva, ankommen.

Nov
30

Dieseltage

Unsere Pitufa und ihr Gerät ist uns grundsätzlich wohlgesonnen – wenn Dinge brechen, dann normalerweise zu einem relativ guten Zeitpunkt (falls man in diesem Fall überhaupt von ‘gut’ reden kann). Z.B. versagte die Ankerwinsch kurz bevor wir nach Tahiti aufbrachen, wo dann alle Ersatzteile zu finden waren, das Schothorn der Genua riss direkt vor der Passeinfahrt von Huahine und die Dieselleitung an unserem Yanmar verstopfte… Weiterlesen »

Nov
18

Sauna

Als wir bei den Marquesas ankamen, sahen die Inseln braun und verdorrt aus. Einheimische erzaehlten uns, dass es sogar fuer die Trockenzeit ungewoehnlich wenig Regen gab und wir stoehnten unter der prasselnden Sonne. Auf unserem weissen (!) Deck verbrannte man sich die Fusssohlen, das 30 Grad warme Meer sorgte fuer eine zusaetzliche Fussbodenheizung und im Boot war’s so heiss wie in einer Sauna. Um die… Weiterlesen »

Nov
10

Taiohae, Nuku Hiva

Im Moment kommt immer noch Südschwell zu uns herauf (der sollte aber im südlichen Sommer weniger häufig werden), gleichzeitig kommt aber auch Dünung von Norden herunter (die wird im nördlichen Winter schlimmer) und in Kombination mit vorherrschenden Ostwinden ist es nicht ganz einfach einen ruhigen Platz in den offenen Buchten der Marquesas zu finden. Sogar in Buchten, die auf der Karte recht geschützt aussehen, kann… Weiterlesen »

Nov
02

Dramatisch ungemütlich

Wenn der Anker nach einer langen Überfahrt endlich fällt, das Boot aber weiterhin ungebremst herumschaukelt, dann weiß man, dass man in den Marquesas angekommen ist… Anders als die anderen Archipele Fr. Polynesiens haben diese Inseln keine schützenden Außenriffe und ihre Küsten und Buchten sind den Wellen und der mächtigen Dünung des Pazifik ausgesetzt. Während El Nino Jahren gelten sie als sicher, weil außerhalb des Zyklongürtels,… Weiterlesen »

Ältere Beiträge «