deen

Apr
28

Schlechte Neuigkeiten

Gestern glaubten wir noch, dass wir mit den Arbeiten an Pitufa fast fertig waeren und freuten uns darauf, vom Boatyard und den allgegenwaertigen Moskitos wegzukommen. Eine der letzten Arbeiten war das Tauschen der Oberwanten, doch als der Rigger vom Mast wieder herunterkam, brachte er schlechte Neuigkeiten mit: ein Riss ganz oben im Mast. Eine Katastrophe. Am Montag muss der Mast per Kran gezogen werden und… Weiterlesen »

Apr
21

So viel Arbeit…

Die Tage haben nicht genug Stunden fuer die vielen Arbeiten, die wir fertigbekommen sollen, so lange Pitufa auf dem Trockenen ist. Wir haben den Skeg und das Ruder abmontiert und herausgefunden, dass wir neue Ruderlager brauchen (wie erwartet). Zusaetzlich ist dem Mechaniker (cooler Rastaman) aufgefallen, dass das Lager am Propellerschaft zu viel Spiel hat, also haben wir das auch gleich getauscht. Ich schleife seit drei… Weiterlesen »

Apr
18

Auf dem Trockenen

Heute Morgen um 9 hatten wir unseren Termin zum Kranen. Wir waren sehr nervoes, weil wir Pitufa dazu mit dem Heck voraus beim Travellift “einparken” mussten (damit das Vorstag dem Kran nicht im Weg ist). Leider faehrt unsere Schlumpfine nicht gern rueckwaerts, sie neigt dazu unberechenbar nach links oder rechts abzubiegen. Aber nicht so heute Morgen: sie drehte wie eine perfekte Dame vor der Einfahrt… Weiterlesen »

Apr
14

St. David’s Harbour

Heute sind wir ein paar Buchten weitergezogen, nach Osten zu St. Davids Habour. Wir haben uns nicht die Muehe gemacht Segel zu setzen, sondern sind die 6 miles gegen den Wind motort (wir mussten ohnehin den Wassermacher laufen lassen). An Grenadas Suedkueste zu navigieren ist gar nicht so ohne, es sind ueberall Riffs und Untiefen. Der neue Ankerplatz ist ein bisschen rollig, somit haben wir… Weiterlesen »

Apr
13

Mount Qua Qua

Wir wollten unbedingt noch den Mount Qua Qua erklimmen, teils weil der Lonely Planet den Weg empfiehlt, hauptsaechlich aber, weil der Name so cool ist… Wir sind also mit einem Minibus zum Grand Etang Forest Reserve gefahren, nur um festzustellen, dass just an diesem Tag dutzende Busse von einem Kreuzfahrtschiff vor uns eingefallen waren. Zu dem Anlass waren an dem sonst ruhigen Ort Verkaufsstaende, Musiker… Weiterlesen »

Apr
12

Ein neues Haustier

Heute waren wir auf dem Gemuesemarkt und dem Fischmarkt in St. George. Bloederweise haben wir 2 essentielle Dinge vergessen, die man auf einem Tropeninsel-Fischmarkt mithaben sollte: ein Plastiksackerl (die loechrigen Dinger die man bekommt sind eher unzufriedenstellend) und Kleingeld (da das Wechselgeld das man zurueckbekommt hoechstwahrscheinlich voller Fischblut ist ) Das darf man halt nicht so eng sehen… Als wir zurueck kamen hat sich Christian… Weiterlesen »

Apr
10

Fleissige Pitufos

Wir sind immer noch in Grenada, erledigen viele Arbeiten am Boot und ich arbeite nebenbei noch als Teleworker an einem E-Learning Programm fuer eine Grazer Firma. Ein wenig Extra-Geld kommt uns gerade recht, weil wir schon wieder 2 Monatsbudgets fuer Ersatzteile ausgegeben haben. Ausserdem muessen wir unsere Pitufa bald aus dem Wasser heben und ein neues Anti-fouling und Lackreparaturen machen. Das neue Ruder und der… Weiterlesen »

Apr
05

Freundliches Grenada

Unsere Gaeste sind heute Morgen abgereist – die Armen werden jetzt 24 Stunden heimwaerts unterwegs sein… Wir haben es uns gutgehen lassen: wir haben die Seven Sisters Falls im dicht bewaldeten Inneren der Insel besucht, verschiedenste Fischgerichte beim Fish Friday in Gouyave geschlemmt, waren in St. George sightseeing und haben ein paar relaxte Badetage vor Anker bei der Insel Calvigny verbracht. In Grenada kommt man… Weiterlesen »