deen

Nov
30

Dieseltage

Unsere Pitufa und ihr Gerät ist uns grundsätzlich wohlgesonnen – wenn Dinge brechen, dann normalerweise zu einem relativ guten Zeitpunkt (falls man in diesem Fall überhaupt von ‘gut’ reden kann). Z.B. versagte die Ankerwinsch kurz bevor wir nach Tahiti aufbrachen, wo dann alle Ersatzteile zu finden waren, das Schothorn der Genua riss direkt vor der Passeinfahrt von Huahine und die Dieselleitung an unserem Yanmar verstopfte… Weiterlesen »

Nov
18

Sauna

Als wir bei den Marquesas ankamen, sahen die Inseln braun und verdorrt aus. Einheimische erzaehlten uns, dass es sogar fuer die Trockenzeit ungewoehnlich wenig Regen gab und wir stoehnten unter der prasselnden Sonne. Auf unserem weissen (!) Deck verbrannte man sich die Fusssohlen, das 30 Grad warme Meer sorgte fuer eine zusaetzliche Fussbodenheizung und im Boot war’s so heiss wie in einer Sauna. Um die… Weiterlesen »

Nov
10

Taiohae, Nuku Hiva

Im Moment kommt immer noch Südschwell zu uns herauf (der sollte aber im südlichen Sommer weniger häufig werden), gleichzeitig kommt aber auch Dünung von Norden herunter (die wird im nördlichen Winter schlimmer) und in Kombination mit vorherrschenden Ostwinden ist es nicht ganz einfach einen ruhigen Platz in den offenen Buchten der Marquesas zu finden. Sogar in Buchten, die auf der Karte recht geschützt aussehen, kann… Weiterlesen »

Nov
02

Dramatisch ungemütlich

Wenn der Anker nach einer langen Überfahrt endlich fällt, das Boot aber weiterhin ungebremst herumschaukelt, dann weiß man, dass man in den Marquesas angekommen ist… Anders als die anderen Archipele Fr. Polynesiens haben diese Inseln keine schützenden Außenriffe und ihre Küsten und Buchten sind den Wellen und der mächtigen Dünung des Pazifik ausgesetzt. Während El Nino Jahren gelten sie als sicher, weil außerhalb des Zyklongürtels,… Weiterlesen »

Nov
01

Fast da

Nur mehr 75 Seemeilen bis Nuku Hiva, wir sollten morgen Vormittag ankommen.