deen

Jun
29

Korcula

Der heutige schnelle, ruhige Segeltag fuehrte uns zur schoenen Stadt Korcula. Leider gehts in der Ankerbucht zu wie am Parkplatz eines Shopping Centers am Tag vor Weihnachten…

Jun
26

Rauher Ritt

Heute haben wir in 6 stunden 40 nm geschafft, aber mit booen bis 35 kn war’s trotz vorwindkurs ungemuetlich und wir waren froh, als wir auf Hvar in einer geschuetzten bucht ankern konnten.

Jun
25

Bora

Anstatt wie geplant in Primosten Abendessen zu gehen mussten wir wegen NO-Boeen mit ueber 30kn Ankerwache halten. Bei einem Grossteil der Boote rutschte nachts der Anker. Eines rammte uns beinahe. Pitufas Anker hielt.

Jun
24

Unsere ersten zwei Wochen

Heute gibt’s einmal einen laengeren Blog-Eintrag, weil wir die erste Stadt mit I-Net Cafe seit Pula angelaufen haben. Nach einer Woche an idyllischen Ankerplaetzen in einsamen Buchten und vor winzigen Inselchen liegt Pitufa in der Bucht vor der historischen Altstadt von Primosten. Es war auch an der Zeit, wieder einmal in die Zivilisation zurueckzukehren – wir hatten schon kein Gemuese mehr, dafuer stapelten sich vier… Weiterlesen »

Jun
23

Schon wieder Flaute

Der heutige Tag begann mit gutem Wind fuer unseren SO-Kurs, doch nach nur 12 nm steckten wir wieder in einer Flaute. Liessen Anker an einem weiteren zauberhaften Platz fallen. Linsencurry zum Abendessen.

Jun
22

Immer noch kein Wind

Wir sind heute wieder nicht viel weitergekommen, es gibt kaum Wind. Dafuer haben wir wieder einen superschoenen Ankerplatz und begiessen das mit Prosecco mit Nektarinen als Sundowner.

Jun
21

Wunderland ohne Wind

Das supestabile Hoch ueber der Adria bringt Traumwetter – aber ohne Segelwind. Ankern wiederum im schoenen Kornatengebiet.

Jun
20

Faultag

Heute sind wir frueh gestartet um meilen zu machen (und um den bojengebuehreintreibern zu entgehen…). bald schlief aber der wind neben einem suessen inselchen ein, wir haben gleich dort geankert. es waere ohnehin eine schande an dieser tollen szenerie nur vorbeizurauschen!

Jun
19

Ein Garten im Meer

Die Inselchen um Dugi Otok formen einen Zaubergarten und wir hatten zwschen ihnen einen perfekten segeltag – ein paar flauten machen in so einer umgebung nix. eine zeit haben uns sogar 2 delfine begleitet. die nacht verbringen wir an einer boje bei rava.

Jun
18

Fahrtenyachtroutine

Wind aus SO (wo wir hinwollen) haelt uns in der geschuetzten Bucht von Ist und gibt uns Gelegenheit in den Alltag auf einer Fahrtenyacht hineinzuschnuppern (C bastelt an der Elektronik, ich naehe eine Plane, Leeloo sonnt sich, etc)

Jun
17

Idyllisches Ist

12 Meilen in 7 Segelstunden sind ein Negativrekord, dafuer bleiben wir heute auf der entspannten, autofreien Insel ist. Unsere spontane Idee, den Sonnenuntergang vom Kircherl am Berg aus anzuschauen geriet zum Wettlauf gegen die Sonne – wir haben gewonnen

Jun
15

Huebsches kleines Ilovic

Nachdem wir mit zwei Knoten die Kueste von Losinj hinuntergeduempelt sind, machen wir nun einen Stopp im Bojenfeld vor Ilovic. Am Nachmittag wollen wir die Insel erkunden. Sonne, gruenes Wasser und AC/DC von einem Ausflugsboot

Jun
13

Wieder legal

Um unseren Tauchkompressor vom Zoll zu bekommen, mussten wir Kroatien offiziell verlassen und haben erst heute wieder einklariert – nicht einfach in losinj, wo man nirgends anlegen darf und Polizei und Hafenkapitaen an entgegengesetzten Enden der Stadt sind…

Jun
11

Endlich abgelegt

Wir sind endlich losgesegelt und naehern uns nun nach einem perfekten segeltag der Insel Unije!

Jun
10

Ein freier Tag

Aus dem Job und der taeglichen Routine auszusteigen klang so entspannend, doch seit wir hier in Pula angekommen sind arbeiten wir 12-15 Stunden taeglich am Boot und langsam waere ein freier Tag wirklich angesagt, sonst schaffen wir’s noch ganz ohne Arbeitsstelle ein Burnout-Syndrom zu kriegen Nachdem wir uns eine Woche mit der kroatischen Buerokratie und unkooperativen Speditionen herumgeaergert haben, koennen wir heute wohl wirklich aus… Weiterlesen »

Ältere Beiträge «