deen

Apr
28

Zerstörung von Vogelmotus auf Tahanea

Letztes Jahr machten uns einige Einheimische Sorge, die vom Nachbaratoll aufs vorher für lange Zeit unbewohnte Tahanea gezogen waren. Man konnte gleich einen Unterschied in der Tierwelt sehen, mit viel weniger Vögeln auf den unberührten Motus auf der Südwestseite. Wir waren besorgt genug, um einen Termin mit dem Bürgermeister von Faaite zu machen (Tahanea gehört zu Faaite), versuchten ihn zum Schutz der wenigen verblienen, rattenfreien… Weiterlesen »

Apr
22

Tölpel

Die Sonne geht gerade über dem Motu neben uns auf. Die Umrisse einer Kumuluswolke am Horizont glühen, als ob die Wolke ein Lagerfeuer in sich hätte und die Silhouette einiger Palmen posieren im Vordergrund für ein Südsee-Paradies Poster. Die Luft vibriert mit Röhren und Gackern, das wie Hirsche und Affen klingt, aber das ist natürlich unmöglich hier in den Tuamotus. Die ersten Vögel machen sich… Weiterlesen »

Apr
20

Wohnung in Graz zu vermieten

Wir suchen ab Juni neue Mieter für unsere Wohnung (unmöbliert) in Graz. Es handelt sich um eine 60 m2 Wohnung in einer Architektenvilla mit Terrasse, 100 m2 Garten und Carport. Die Lage ist sehr ruhig und grün, (Nordseite Ruckerlberg, neben der Privatklinik Ragnitz, direkt am Ragnitzradweg) aber trotzdem zentral. Endhaltestelle Linie 7 ist in 5 Minuten zu Fuss zu erreichen, mit dem Rad ist man… Weiterlesen »

Apr
20

Scheißtage im Paradies?

Normalerweise genießen wir das Internetfreie Leben an Bord, aber wenn’s Probleme gibt, nerven die schwierigen Kommunikationsbedingungen manchmal. Wir haben’s unterwegs geschafft, ein neues Leichtwindsegel zu bestellen (die Leute bei Hongkong Sails waren extrem hilfreich und verständnisvoll), außerdem sind wir mit Spectra in Kontakt, weil unser schöner, neuer Wassermacher herumspinnt und überdies brauchen wir neue Mieter für unsere Wohnung in Graz, weil die derzeitigen ausgiebige Probleme… Weiterlesen »

Apr
20

Zwischen Freizeit und Projekten

Nach einem Törn gibt’s immer viel Arbeit am Boot, aber nachdem an den ersten zwei Tagen hier in Tahanea das Wetter perfekt war (sonnig und ruhig), dachten wir uns ‘carpe diem’ und sind lieber schnorcheln gegangen. Der Westpass war wie immer eine beeindruckende Erfahrung mit Dutzenden Grauen Riffhaien (wir konnten sie tagsüber beim Jagen beobachten!!) und vielen, vielen kleinen Fischen. Leider sind die Hundskopf-Thunfische, die… Weiterlesen »

Apr
18

Zurück in Tahanea

Gestern Mittag sahen wir unsere letzte Chance, doch noch einen Fisch zu erwischen und segelten ganz nah an ein kleines Atoll heran (das vierte auf diesem Törn). Wir surften auf hohen Wellen ans Außenriff heran und als sich die See im Schatten des Atolls beruhigte, straffte sich plötzlich eine der Angelleinen und wir konnten einen großen Jack an Bord ziehen. Als wir gerade mitten beim… Weiterlesen »

Apr
16

Squalls

Wir hatten eine ziemliche nervige Nacht mit einigen Squalls (Böenschauer). Schlafmangel ist auf einem Törn das Hauptproblem, wenn nur 2 Leute sich die Nachtwachen teilen müssen und mitten in der Nacht bei heulendem Wind und niederprasselndem Regen für Manöver aus der Koje zu taumeln, hilft dabei nicht. Der neue Tag ist sonnig angebrochen, somit hoffen wir auf einen netten letzten Segeltag. Noch 100 Seemeilen!

Apr
16

Angeln

Obwohl wir seit Tag 1 einen Köder nachschleppen (ja, sogar dann wenn’s rauh ist und wir uns mehr als nur ein bissl schummrig im Magen fühlen), haben wir noch keinen Fisch gefangen. Heute führte unsere Kurslinie dicht an zwei Atollen vorbei und nachdem die Chance auf Anglerglück bei Inseln am höchsten ist, segelten wir an ihren Außenriffen im Süden und Südosten vorbei. Sich unter Segeln… Weiterlesen »

Apr
14

Banananananen

Wir segeln bei etwas ruhigeren Bedingungen schön dahin, machen aber immer noch schnelle Meilen. Natürlich haben wir auf den Gambier so viel frisches Obst und Gemüse wie möglich gebunkert, aber jetzt sind unsere 2 Stauden Bananen noch lange bevor wir unser Ziel erreichen beide gelb geworden. Bananenfestspiele auf dem Weg zu den Tuamotus und es sind immer noch 360 Meilen!

Apr
13

Gewitter

Nachdem der Wetterbericht Starkwind vorhergesagt hatte, machten wir uns auf einiges gefasst, als wir gestern in ein dunkles Wolkenband hinein segelten. Statt Starkwind gabs dann Flaute, dazwischen Böen mit über 35 Knoten und jede Menge Gewitter. Am Ende mussten wir aus der Suppe hinaus motoren. Nicht toll. Um Mitternacht fanden wir dann endlich den erhofften Nordostwind und jetzt gehts gut dahin. Noch 500 Seemeilen!

Apr
12

Mehr Wind

Letzte Nacht hat der Wind eingesetzt und jetzt düsen wir hart am Wind bei 15 bis 20 Knoten dahin. Der Wetterbericht sagt Regen und Squalls voraus, aber derzeit isses noch sonnig

Apr
12

Langsamer Start

Wir haben die Gambier heute Mittag erneut verlassen, obwohl es derzeit leicht aus NW bläst (ja genau, dahin sollten wir eigentlich segeln). Unser Plan ist, erst nordwärts Meilen zu machen, um einen kleinen Vorsprung auf eine Front zu gewinnen, die morgen mit Regen und Squalls daher kommen soll. Der Nordostwind wird dann angeblich auffrischen und sollte uns direkt Richtung Tuamotus tragen. 655 Seemeilen bis Tahanea… Weiterlesen »

Apr
08

Fehlstart

Gestern sah das Wetter gewittrig aus, aber nach einem letzten Blick auf den Wetterbericht, beschlossen wir trotzdem wegzufahren. Wir hatten schon einen ganzen Tag mit Vorbereitungen verbracht (es dauert immer endlos, bis Pitufa nach so langer Zeit wieder seeklar ist). Wir segelten mit einem Squall hinaus, aber sobald der vorbei gezogen war, schaukelten wir ganz ohne Wind herum. Nach einer Stunde beschlossen wir, dass der… Weiterlesen »