deen

2023
13
Dec

Braucht ihr noch Weihnachtsgeschenke??

Bei unseren Büchern ist für jeden etwas dabei und sie sind alle bequem auf amazon.de zu bestellen :-)
“Richtung Horizont” das Buch über die ersten fünf Jahre unserer Reise in der günstigen schwarz-weiss Version oder jetzt auch in Farbe!
Auf Samptpfoten Richtung Horizont“: ein Fotobüchlein über unsere Schiffskatze Leeloo
Anker auf und los!” ist ein Abenteuerroman mit phantasy Elementen für junge Seebärchen :-)

2023
10
Dec

Unsere Broschüre über nachhaltiges Fischen zum Herunterladen!

Habt ihr auch genug davon, hilflos zuzuschauen, wie es Mutter Erde jeden Tag ein bisschen schlechter geht? Wenn ihr im Pazifik unterwegs seid und leere Riffe antrefft, dann ladet doch unsere Broschüre herunter und nehmt sie mit, wenn ihr das nächste Mal ein Dorf besucht. Geschwächte Riffe brauchen herbivore Fische, um sie zu säubern. Wenn nicht genug Papageienfische, Doktorfische, etc. übrig sind, können sich die Korallen nicht erholen. Werdet aktiv und überredet Fischer/innen sich nachhaltig zu verhalten, damit auch morgen noch Fische da sind…

Hier gibts die englische Broschüre als pdf.

2023
08
Dec

“Richtung Horizont” jetzt auch in Farbe!!!

Vor zwei Jahren haben wir die deutsche Version unseres Reisebuchs publiziert, allerdings nur in schwarz-weiss, um den Verkaufspreis günstig zu halten. Viele Leser haben geschrieben, dass sie gerne Farbbilder hätten, somit hab ich mich hingesetzt und 177 (großteils) neue Bilder zu unserer Reise vom Mittelmeer via Atlantik bis in den Pazifik ausgesucht und eingearbeitet. Das neue Taschenbuch glänzt in allen Farben des Regenbogens von Lagunentürkis über Ozeanblau bis Regenwaldgrün :-)
Richtung Horizont mit 177 Farbfotos

2023
14
Nov

Nur Kategorie 2

Glücklicherweise bleibt Mal nur ein Kategorie 2 Zyklon und darüber hinaus trifft er keine Insel direkt. Obwohl es ein kleines und eher schwaches System ist, sehen die Wellen auf windy.com furchterregend aus.

Die Westseite von Viti Levu bekommt etwas stärkeren Wind ab und es werden bereits Überflutungen durch Bäche nach dem starken Regen gemeldet. Hier in Suva sind keine starken Winde vorhergesagt und der Regen lässt auch schon nach, somit waren wir heute in der Stadt einkaufen – alles geht wie gewohnt seinen Lauf hier.
Die Leute auf den Lau Inseln warteten verzweifelt auf Regen, nachdem ihre Tanks schon leer waren, somit ist es eine Erleichterung, dass das Tief Regen für die Inseln bringt!
Hoffentlich bekommen wir dieses Saison nichts schlimmeres als Mal (“mal” heißt auf Spanisch schlimm, linguistischer Scherz am Rande ;-) )

2023
12
Nov

Starkwind-Warnung

Das Europäische Vorhersagemodell (ECMWF) prophezeit oft das Gegenteil vom Amerikanischen GFS eine Woche oder so voraus, aber manchmal auch bis zum aktuellen Tag… Im Langzeitvergleich finden wir das ECMWF zumindest für unsere Gegend hier etwas verlässlicher. Heute sind sich die zwei aber einig, dass irgend etwas am Dienstag Fidschi trifft: wie genau und wie stark wird sich herausstellen.
ECMWF links, GFS rechts

Wir hängen sicher an einer Zyklonmooring in der geschützten Lami Bucht innerhalb des Hafens von Suva und sind mit Projekten beschäftigt, während es draußen schon regnet (Fiji Meteo hat eine Flutwarnung herausgegeben…). Heute ist lustiges Picken angesagt (Kleben ist mein Leben hatte schon der Ö3 Vignettenmann als Motto): als wir Pitufa kauften, waren ihre Alu-Tanks (dank falschem Wasseraufbereiter) bereits durchgerostet. Wir haben einen Tank damals mit Epoxy repariert und in den zweiten eine Gummiblase montiert. Dieser Gummi ist an einer Ecke durchgescheuert – keine einfache Stelle zum Kleben.

2023
11
Nov

Schneller Törn nach Suva

Wir haben Matuku vor einer beginnenden Schlechtwetterphase verlassen und sind 100 Seemeilen nach Suva gesegelt. Bei Südostwind um die 25 Knoten bauten sich die Wellen schnell auf – schiefergraue Hügel mit Schaumkronen, die sich hinter uns aufschoben und dann mit einem WUSCH unterm Kiel durchzogen, während Pitufa mit bis zu 9 Knoten abwärts surfte, bevor sie wiederum für die nächste Abfahrt hochgehoben wurde.
Wir segelten früh am Morgen weg und erreichten Suva um Mitternacht. Das Wissen, dass man an einem Zielort auch nachts sicher ankommen kann, nimmt einigen Stress aus der Törnplanung und wir waren ja schon einige Male in Suva und kennen uns aus. Wir nahmen eine Mooring in der Lami Bay und konzentrieren uns auf Bootsprojekte, während es draußen grau und regnerisch ist.

2023
05
Nov

Fotos Schutzzone Matuku

Marine Schutzzone in Matuku

Als wir letztes Jahr mit den Leuten hier übers Überfischen sprachen, trafen wir auf offene Ohren: sie waren bereits besorgt und bereit Maßnahmen zu treffen. Ratu Niu (der Chief von Yaroi) und Roko Tuni (Headman von Yaroi) genau wie Cama (Headman von Lomati) und Tui (der Verantwortliche für Umweltschutz) sind darauf bedacht, die Ressourcen ihrer Insel für die nächsten Generationen zu wahren! Wir starteten einen Fundraiser, um den Insulanern zu helfen (Danke für alle Spenden!!) und Tony und David Philp von Trade Winds Marine sponsorten und fabrizierten das Material für die Markierungen. Das Projekt wird weitergehen, hoffen wir, dass es dabei hilft, die Riffe gesund zu halten und den Fischern nachhaltige Nutzung zu ermöglichen!

(26 Fotos)



donate button

2023
05
Nov

Die Tabu Schutzzone in Matuku ist jetzt offiziell!

Das Tabu in Matuku ist jetzt offiziell!

Gestern wurde die große Schutzzone zwischen den Dörfern Yaroi und Lomati gleich nördlich des Hauptpasses von Chief Ratu Niu und dem Pfarrer von Yaroi offiziell eröffnet! Hoffentlich wird das Harpunier- und Netzfischverbot dem Ökosystem des Riffs helfen und gleichzeitig nachhaltigen Fischfang im Rest der Lagune garantieren.

Das Tabu Komitee mit dem von Tony und David Philp gesponserten und fabrizierten Material. Vielen Dank für das Sponsoring an Tradewinds Marine!

Roko Tuni betonierte die Gewichte für die Bojen.

Letzte Woche brachten wir gemeinsam mit Tuni und Maikeli die Markierungsbojen der Schutzzone aus.

Wir besuchten die Schulen in Makadru und Yaroi, um mit den Schülern über Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu sprechen.

Am 3. November segnete der Pfarrer die Tabu Zone: “Wir sind auf dieser Welt, um das zu schützen, was uns Gott uns gegeben hat…”

Wir werden das Tabu hier weiter unterstützen, sodass die Insulaner ihre Schutzzone erhalten und überwachen können. Ein großes Danke an alle, die uns mit ihren Spenden geholfen haben!!


donate button

2023
22
Oct

Cruiser Freundschaften

Unser nomadenartiger Lebensstil bedeutet, dass wir viele andere Segler kurz treffen, bevor sich unsere Wege wieder trennen. Alte Freunde wieder zu treffen, ist für uns deshalb ein besonders wertvolles Ereignis. In den letzten drei Wochen haben wir die Lau Gruppe mit Soraya und Thomas von SY Garulfo nochmals besucht und unsere alten Lieblingsplätze mit ihnen neu entdeckt – geteilte Freude ist doppelte Freude!

Nach einem Kurzbesuch hier legen sie bald ab Richtung Neuseeland: fair winds und passt gut auf euch auf!

2023
19
Oct

Fidschianische Übersetzung unserer Broschüre

Ich traf Liti auf facebook (unglaublich, aber fb ist manchmal doch praktisch), wir tratschten über Fidschi, die Inseln der Lau Gruppe, die wunderbare Unterwasserwelt und den Schutz den diese dringend braucht. Liti hat sich bereit erklärt unsere Broschüre in die einheimische Sprache Itaukei zu übersetzen – ein Riesenprojekt… Vielen Dank, Liti, vinaka vaka levu!!

2023
17
Oct

Unser neues Buch: Cruising Know-How

Über die Jahre haben wir jede Menge Artikel geschrieben, über Segeln, do-it-yourself, life-style topics, etc. für verschiedene Magazine. Jetzt haben wir 54 davon als Buch zusammengestellt, quasi ein Best-of-Pitufa ;-)
Es heißt ganz einfach “Cruising Know-How” und ist auf Amazon erhältlich. Derzeit nur auf Englisch, aber über kurz oder lang auch in deutscher Übersetzung geplant!
Alsschwarz-weißes Taschenbuch undund in Farbe als E-book, Taschenbuch und sogar als gebundene Ausgabe! Die Preise reichen von 9,90 USD fürs E-book bis 40 USD für die gebundene Farb-Ausgabe, davon bekomme ich aber jeweils nur 5,- Dollar…

2023
16
Oct

Artikel im Ahoy Magazin

Falls ihr bei der Musket Cove Regatta dieses Jahr dabei wart, schaut euch unseren Artikel im aktuellen Ahoy Magazine auf der the Downunder Rally page an! Vielleicht seid ihr auf einem der Fotos ;-)

2023
16
Oct

Geschenke

In Fidschi ist es Tradition beim Besuch einer anderen Insel oder eines anderen Dorfs ein Geschenk zu bringen, das gilt für Einheimische genauso wie für Besucher. Man präsentiert dieses Sevusevu (ein Bündel Kava) beim Chief, der spricht ein Gebet und heißt einen als Mitglied des Dorfs willkommen. Auf den traditionelleren Inseln der Lau Gruppe bekommt man dann eine Gastfamilie zugewiesen und es ist eine gute Gelegenheit kulturelle Einblicke zu bekommen bei gemeinsamen Mahlzeiten, Ausflügen, etc. Unsere Gastfamilien sind immer sehr großzügig mit dem Wenigen, das sie haben (Früchte, Gemüste, etc.) und natürlich wollen wir ihnen auch sinnvolle Geschenke bringen.

Als wir letztes Jahr in Fulaga waren, bat uns Maika ihr Kajak zu reparieren, aber das PVC war komplett zerbröselt – keine Chance. Sobald wir bei der Hauptinsel zurück waren, begannen wir uns nach gebrauchten Kajaks umzusehen und im September kauften wir dann eins von anderen Cruisern. Es ist nicht ganz ideal, weil aufblasbar, aber doch ein Transportmittel!

2023
16
Oct

Urlaub im Wunderland

Es ist immer noch recht kühl, aber wir nutzen die Sonnentage in Fulaga, um die unglaublich schönen Pässe zu schnorcheln und um das Schwammerl-Wunderland mit dem Kayak zu erkunden. Nach einer langen, unlustigen Phasen mit Gesundheitsproblemen und viel Arbeit ist es schön, wieder unterwegs zu sein… Fulaga ist ein gehobenes Atoll und was früher Außenriff und Korallenköpfe waren, ragt jetzt als spitze Karstfelsen in die Höhe. Eine surreale Landschaft vor dem Hintergrund der hell-türkisen Lagune!

2023
09
Oct

Abstecher nach Fulaga

Wir haben noch jede Menge in Matuku zu tun, um die Tabu Zonen zu markieren, aber das Material ist noch nicht da und somit machen wir einen kleinen Ausflug zu einer anderen hübschen Insel in der Lau Gruppe. Wir haben Matuku am Nachmittag verlassen, haben perfekte Bedingungen um direkt nach Osten zu segeln und sollten Morgen früh in Fulaga ankommen. Noch 95 Seemeilen, Südwind 15 Knoten und Pitufa düst mit 6 Knoten.

Older posts «

» Newer posts